MFH Rutschi, Stadel ZH

In Stadel bei Bülach ist auf der Parzelle eines alten Bauernhauses eine neue, zweiteilige Gebäudestruktur erwachsen: Drei Wohnungen im bis auf die Grundmauern abgerissenen und komplett neu aufgebauten Bauernhaus, drei Wohneinheiten im angebauten Neubau mit Tiefgarage. Beim gesamten Gebäudekomplex handelt es sich um Massivbauweise mit hinterlüfteter Holzfassadenschalung. Diese wurde in einer Länge von sechs Metern bauseits gekappt. So konnten die traufseitigen Fassadenlamellen durchgehend über zwei Stockwerke montiert werden. Wie bei vielen vergleichbaren Objekten durfte Hartwag dieses Projekt mit einer Fassaden-Gesamtsystemlösung bereits auf der Stufe „Architektenberatung“ begleiten.