Wohnüberbauung Tièchestrasse, Zürich

Die Überbauung besteht aus zwei langgezogenen vier- bis fünfgeschossigen kompakten Riegeln entlang der Tièchestrasse. Sie sind gegliedert durch grosse Fensteröffnungen, Loggien und ins Gebäude eingeschnittene Dachterrassen. Die Häuser sind in einen Park eingebettet. Die beiden Häuser sind dem Verlauf der Höhenlinien folgend zueinander leicht abgedreht, der Abstand zwischen ihnen beträgt rund 60 Meter.

 

Das westliche, leicht höher liegende Gebäude mit Eigentumswohnungen wurde an einer konvexen Krümmung der Tièchestrasse entlang angeordnet. WaidLiving ist 120 Meter lang und enthält 30 Eigentumswohnungen. Der östliche Riegel mit den 75 Genossenschaftswohnungen ist 240 Meter lang und in der Höhe dem Verlauf der ansteigenden Tièchestrasse folgend acht Mal abgestuft. An der niedrigsten Stelle besitzen sie nicht fünf, sondern lediglich vier Geschosse. Geneigte Rampen führen von der hier in einer konkaven Krümmung verlaufenden Tièchestrasse hinab zu den acht Hauseingängen. Die untere Hangetage dieses Riegels enthält gemeinschaftliche Bereiche wie Hobbyräume, Fahrradabstellplätze und Kinderkrippen sowie eine vorgelagerte, gedeckte, promenadenartige Begegnungszone.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.