Hochschule für Soziale Arbeit, Freiburg FR

Während die Fassadenschalung mit wenigen Fugen auskommen sollte und daher übergrosse Platten benötigt wurden, musste auch berücksichtig werden, dass das partielle Sandstrahlen keine Strukturen zutage bringen durfte. Es musste eine riesige, glatt beschichtete Schalungsplatte her. Unsere GIGAply im Format 750 x 270 cm war daher die erste Wahl, zumal nebst den grossen Flächen auch kleinere Passstücke und Leibungsabschalungen mit geringem Verschnittanteil möglich wurden.

 

Ganz anders sahen hingegen die Anforderungen an die Schalhaut für den Innenbereich aus. Hier war es ausdrücklich erwünscht, dass die Laufrichtung der Decklamellen später am Sichtbeton zu sehen ist. Hier anerbot sich die Wahl einer Schalungsplatte mit lebhafter Struktur. Eine, die als grossformatige Grundplatte in die benötigten kleinen Platten zugeschnitten werden konnte, denn die Schalungspläne gaben bereits die Richtung der Decklamellen vor. Alle Anforderungen konnten durch die K1-Schalungsplatte erfüllt werden. Dank dem grossen Grundformat von 600 x 200 cm und der Möglichkeit, diese werksseitig zuschneiden zu lassen, konnten wir verschnitt- und aufwandoptimiert in überschaubaren Etappen das Objekt zur Zufriedenheit aller beliefern.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.